Stat rosa pristina nomine, nomina nuda tenemus.

Von meinem Kleinen Latinum ist nicht mehr übrig als die Erinnerung daran. Schade eigentlich, aber in Umberto Ecos „Der Name der Rose“ ist zum Glück ein Anhang mit den Übersetzungen der diversen lateinischen Sprüche. Das Buch endet mit dem Satz aus obiger Überschrift. In Deutsch: Die Rose von einst steht nur noch als Name, uns bleiben nur nackte Namen.

Ich erlaube mir das auf meine Lateinkenntnisse zu beziehen: Mein Latein von einst steht nur noch als Name, mir bleiben nur nackte Namen – ach, eigentlich noch weniger.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s