Spieletreff Oberhof 2010

In der Woche nach Ostern trafen sich in Thüringen an die 200 Brettspielwütige. Weil ich nur kurz da war konnte ich lediglich 13 neue Spiele kennenlernen. Hier die Highlights:

Vasco Da Gama

Der portugiesische Seefahrer gleichen Namens entdeckte den Seeweg nach Indien. Unter seiner Aufsicht versuchen auch die bis zu vier Spieler ihr Schiffe startklar zu machen und zur Erlangung von Ruhm, Ehre und Siegpunkten zu verschicken.
Vor dem Ziehen legen die Spieler die Reihenfolge all ihrer Züge in dieser Runde fest. Es gibt vier Aktionsmöglichkeiten: Ein Schiff besorgen, Mannschaft und Kapitän anheuern, das Schiff zu Wasser lassen oder die Gunst einer von vier mächtigen Persönlichkeiten zu erlangen (König, Kardinal etc.). Diese Gunst beeinflusst wiederum, wieviele Züge man hat, ob man Missionare mitnehmen darf usw. Auch alle anderen Aktionen lassen die Wahl zwischen diversen Schiffen, Mannschaften oder Schiffsrouten. Wer zuerst dran ist kann sich jeweils das beste aussuchen, allerdings muss man evt. eine hohe Gebühr bezahlen.
Auch wenn es zuerst komplex anmutet hat man das Spiel nach einer Übungsrunde begriffen.

Dungeon Lords

Wie im Computerspiel übernimmt man hier zur Abwechslung mal nicht einen schnöden Helden, der in tiefe Höhlen hinabsteigt um Monster zu besiegen und Schätze einzusammeln, sondern wird Konstrukteur des Dungeons, in dem der Held für immer verschwinden soll.
Jeder Spieler baut seinen eigenen Dungeon auf, kauft Monster und Fallen ein und versucht sich möglichst gut auf die Ankunft der Helden am Jahresende vorzubereiten. Treibt man es gar zu bunt und plündert für den Aufbau des Verließes ständig umstehende Dörfer oder stellt bösartige Vampire ein, spricht sich das allerdings herum und lockt mächtige Paladine an, die den teuren Monstern den garausmachen und die Einrichtung zertrümmern.
Das Spiel ist in zwei Jahre aufgeteilt, die wiederum aus zwei Phasen bestehen: Erst baut man den Dungeon auf. Dann kommen die Helden. Wer am Ende das schönste Verließ hat und möglichst alle hereinspazierenden Helden im Kerker angekettet hat, gewinnt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s