Die sechste Armee vor Stalingrad

„Es gibt keine Frauenromane. Gute Romane sind interessant für alle Geschlechter, wieviele es auch immer sein mögen. Genauso albern ist es Romane für Männer anzubieten. Da sieht man dann Bücher wie ‚die sechste Armee vor Stalingrad‘. Es gibt ja noch ein paar Themen mehr, für die man sich als Mann interessiert, z.B. den Afrikafeldzug“, meinte unser Kursleiter heute.

In der Textbesprechung lernten wie folgendes: Nicht zuviele chronologische Sprünge. Sonst kommt man emotional nicht an die Haupfigur heran. Das konsequente Dranbleiben an der Hauptfigur kann man sich gut in Filmen von Alfred Hitchcock oder Oliver Stone abschauen.

Veröffentlichungen waren ein weiteres Thema der Stunde. Unser Leiter empfiehlt, sich eher an Agenten als direkt an Verlage zu wenden, da diese viel besser einschätzen können wo sie ein Buch wie anbieten und die Konditionen besser verhandeln können. Eine Liste von Agenten findet man z.B. bei Sandra Uschtrin (LINK). Auf zwei Punkte soll man bei einem Agenten achten:

  1. Er oder sie sollte keinen Pfennig Geld verlangen, bevor man als Autor nicht Geld bekommt.
  2. Auf die Frage „Wieviele Manuskripte nehmen sie an?“ sollte die Antwort nicht „alle“ lauten. Seriöse Agenten nehmen nur einen Bruchteil der angebotenen Manuskripte an!

Nimmt ein guter Agent ein Manuskript an, steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass dieses bei einem Verlag vom unteren Bereich eines Manuskriptstapels auf einen besseren Platz rutscht. Insgesamt ist auch viel Glück dabei, dass das eigene Manuskript tatsächlich mal veröffentlicht wird – aber man kann ja träumen. Unser Leiter berichtete davon, dass eines seiner Bücher ins türkische übersetzt wurde: „Ich habe Zuhause ein Buch stehen, dass ich selber geschrieben habe, aber nicht lesen kann.“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s