Bodenlose Unverschämtheit

Nach einigem Zögern hatte ich dem Schreibkurs vor Ostern das 1. Kapitel meines entstehenden Romans vorgelegt. Gestern gab es dazu Feedback von den Teilnehmern. Es ist ein komisches Gefühl eine Geschichte, an der man wochenlang gefeilt hat, schließlich fremden Leuten vorzustellen.

„Ich würde das Buch sofort kaufen … wenn es nicht mehr als 2,50 Euro kostet“, war mein Lieblingskommentar. Insgesamt war ich überrascht über die Ausführlichkeit des Feedbacks. Wir verbrachten die gesamten 1,5 Stunden nur mit meinem Text. Glücklicherweise waren sich alle einig, dass sie den Text spannend und sehr gut fanden, auch wenn viele gegenüber dem Genre vorbehalte hatten. Zitat einer Teilnehmerin: „Ach du Scheiße Science Fiction. Aber dann fand ich es sehr gut.“

Nach viel Lob stiegen wir dann in die „Kleinigkeiten“ ein, die ich noch verbessern könnte. Der Anfang des Kapitels handelt von einem rasanten Absturz. Hier wurden die teilweise noch zu lange Sätze bzw. Gedankengänge der Hauptperson kritisiert. Auch sprachlich konnte der Text noch der Geschwindigkeit der Situation besser angepasst werden, z.B. klang der Satz „Dann widmete sie sich wieder den Bordinstrumenten“ zu gemütlich.
Die Sprache der Hauptperson Ginger war an einigen Stellen inkonsistent. Zu ihrer meist schnoddrigen Art passten manche sehr ausformulierte Sätze nicht.

Wie von mir schon befürchtet hatte ich auch an einige Stellen den Lehrsatz „beschreiben nicht behaupten“ missachtet. Z.B. schrie die Formulierung „Tatsächlich entpuppte sich der leuchtende Punkt nach kurzer Zeit als näher kommendes Raumschiff.“ nach Meinung unseres Leiters nach szenenhaften Bebilderung. Er meinte schließlich auch, dass es eine „bodenlose Unverschämtheit“ sei, dass ich am Ende des Kapitels nicht verraten würde, was in dem silbernen Koffer ist.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s